Geboren auf einem Schiff – Novecento von Alessandro Baricco

Dieses kleine feine Büchlein erreichte mich über ein Buchexperiment, das auf Facebook stattgefunden hat. Sprich, ich habe ein Buch versendet (Der Sturm von William Shakespeare) und hatte die Chance bis zu 36 Bücher zurückzubekommen. Es funktioniert nach dem Muster eines Kettenbriefes. In meinem Briefkasten sind dann tatsächlich 5 Bücher gelandet:

  • Tolstois Alptraum von Viktor Pelewin
  • Der Hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson
  • Das böse Mädchen von Mario Vargas Llosa
  • Dich schlafen sehen von Anne-Sophie Brasme
  • UND: Novecento von Alessandro Baricco

Novecento war bald ausgelesen, da es rund 80 Seiten umfasst. Die Geschichte ist ebenso schnell erzählt. Ein junge kam auf einem Schiff zur Welt, wurde dort zurückgelassen und die Eltern konnten nicht ausfindig gemacht werden. Ein Matrose nahm das Baby an und taufte es Danny Boodmann T. D. Lemon Novecento. Im Namen steckt ein bisschen was vom Matrosen, von einer Zitronenschachtel und dem Jahrhundert indem der kleine Junge geboren war. Berühmt wurde er später wegen seines Klavierspiels: die reichen Leute aus der 1. Klasse ergötzten sich daran, aber auch die bodenständigen aus der 3. Klasse. Irgendwann kam ein Trompetenspieler auf das Schiff und wurde zum Freund Novecentos. Aus seiner Perspektive wird die Geschichte erzählt.

Nun, ob der Freund Novecento dazu überreden konnte jemals das Schiff zu verlassen – das könnt ihr selbst nachlesen. Das Buch eignet sich gut als „Snack zwischendurch“. Es liegt nicht alles an der Oberfläche des Buches, dafür muss man schon etwas tiefer in die Materie eintauchen, oder aber man erfreut sich der einfachen Erzählstruktur. Das Buch ist auch schon etwas älter, erstmals 1994 erschienen. Es war sehr spannend ein Buch zu lesen, das so nah an meinem Geburtsjahr erschienen ist.

Hier geht’s zum Buch. (2015 als Neuauflage im Atlantik Verlag erschienen)

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s